Manchmal muss man auch mal Neuland betreten…

Es war im Januar diesen Jahres. Schon wieder fast 11 Monate her. Ich war ein wenig kribbelig. Mein erstes erotisches bzw. freizügigeres Shooting mit einem Mann – mit Rames. Ja ich war ein wenig aufgeregt und wusste nicht was mich erwartet. Nicht wegen der Tatsache, dass Rames ggf. gleich nackt vor mir steht. Vielmehr war für mich noch nicht so ganz klar, wie ich jetzt einen Mann erotisch und „männlich“ fotografiere.

Bei Frauen gibt es gerade im Posing viel viel mehr Möglichkeiten. Es geht von sinnlich romatisch bis hin zu provokant. Aber bei einem Mann? Ganz ehrlich… Ich hatte nicht wirklich einen Plan. Klar habe ich mal ein bisschen gestöbert, was andere Fotografen so gemacht haben – wobei nicht wirklich viel zu finden war. Irgendwie gibt ist da noch ein wenig Nachholbedarf an der Männerfront.

Die Zeit verging wie im Flug und ganz fix hatten wir eine Menge toller Bilder im Kasten. Und dann kam der Oberknaller… Rames hatte bereits Kontakt zum erotischen Magazin für Frauen – Séparée – und schlug vor, ob wir die Fotos dort nicht dem Magazin mal zeigen wollen. Gesagt getan und die Redakteurin von Séparée waren ebenfalls direkt angetan von dieser Männerstrecke.

BÄHM Volltreffer! Mein 1. Männliches Teilakt-Shooting und ich hatte direkt eine 8-seitige Veröffentlichung in einem Erotikmagazin. YEAAAAH! Zeigt mal wieder, dass man sich manchmal einfach trauen muss und eben auch mal „Neuland“ betreten sollte und Mut haben sollte vielleicht auch etwas nicht perfekt zu machen. Just do it!

Mittlerweile habe ich schon einige Männers vor der Linse gehabt und ich freue mich auf alle die noch kommen. Traut euch!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.